Erlesene Champagner-Sorten entdecken


Wenn Sie einen ganz besonderen Moment planen und nach dem passenden Getränk suchen, das die Magie des Augenblicks gebührend unterstützt, kommt Ihnen wahrscheinlich schnell ein besonders exklusives und begehrtes Getränk in den Sinn – Champagner! Doch der prickelnde Genuss schmeckt keinesfalls immer gleich. Verschiede Rebsorten, Zuckergehalt und Reblage beeinflussen den Geschmack maßgeblich.

 

Bei Château Champagne finden Sie ein facettenreiches Sortiment an exquisiten Champagnern. Hier erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Sorten und darüber, welche sich für Ihren individuellen Anlass am besten eignen. Die Informationen sind jedoch nur ein kleiner Vorgeschmack – testen und genießen Sie am besten selbst!

 

champagner-sorten-chateau-champagner

Dosage, Rebsorte, Farbe: Dadurch zeichnen sich Champagner-Sorten aus

Wussten Sie, dass sich Champagner in unterschiedliche Sorten einordnen lässt? Für diese Unterscheidung wird jeder Champagner individuell nach drei Kriterien bewertet: Dosage, Rebsorte und Farbe.

 

Dosage

Sie haben den Begriff „Dosage“ noch nie gehört? Das ist vollkommen verständlich, schließlich gilt die Dosage sozusagen als die Geheimzutat des Champagners, denn sie prägt den Geschmack maßgeblich. Ist der Geschmack des Schaumweines eher süßlich oder ist er trocken? Dies wird durch die Dosage bestimmt, die in Fachkreisen Liqueur de Dosage oder Liqueur d’Expedition genannt wird. Wie der französische Name bereits andeutet, handelt es sich bei der Dosage um eine Art Likör, der aus Zucker, Wein oder eventuell auch anderen Spirituosen (zum Beispiel Cognac) besteht. Je nach Zuckeranteil der Dosage gibt es Champagner in den Sorten Ultra Brut, Extra Brut, Brut, Extra Sec, Sec, Demi Sec sowie Doux. Ultra Brut-Champagner ist mit maximal 3 g/l Restzucker die trockenste Champagner-Sorte, Doux mit mehr als 50 g/l die süßeste Variante. Jede Winzerfamilie hat ihre eigene Rezeptur und hütet dieses Geheimnis streng. Für Sie bedeutet das eine große Geschmacksvielfalt und viele mögliche Stunden des genüsslichen Probierens!

 

Rebsorte

Lediglich sieben Rebsorten sind für die Herstellung von Champagner zugelassen. Am häufigsten zum Einsatz kommen dabei die roten Trauben der Sorten Pinot Noir und Pinot Meunier sowie die weiße Chardonnay-Traube. Pinot Noir hat einen sehr aromatischen, kraftvollen Geschmack, während Wein aus Pinot Meunier ein eher fruchtig-weiches Aroma aufweist. Auch bei Chardonnay lassen sich häufig feine Geschmacksnuancen nach verschiedenen Früchten herausschmecken, zudem kann diese Rebsorte aber auch leicht nussige Aromen hervorbringen.

 

Farbe

Wenn Sie an ein Glas Champagner denken, sehen Sie womöglich die charakteristische zartgoldene Farbe vor Ihrem inneren Auge. Aber längst nicht jeder echte Champagner muss zartgolden sein. Zu den besonders exklusiven Sorten zählt etwa der Rosé-Champagner.

 

champagner-sorten

Champagner-Sorten bei Château Champagne

Apéritifchampagner

Ein Aperitif ist der flüssige Appetizer vor einer Mahlzeit, der meist noch vor der Vorspeise eingenommen wird. Es handelt sich klassischerweise um ein alkoholisches Getränk, mit dem auf das kommende Menü und die bevorstehende gemeinsame Zeit angestoßen wird. Champagner ist als Aperitif eine hervorragende Wahl. Am Besten eignen sich Champagner mit einem guten Mischungsverhältnis aus allen drei Rebsorten. Bei Château Champagne finden Sie auch eine erlesene Auswahl an speziellen Apéritifchampagnern, welche sich zum Auftakt eines großen oder kleinen Festmahls ganz besonders gut eignen.

 

Blanc de Blancs

Blanc de Blancs – der Weiße unter den Weißen. Schon bei der Namensgebung wird deutlich, dass ein Blanc de Blancs-Champagner ausschließlich aus weißen Rebsorten, nämlich Chardonnay-Trauben, besteht. Ein Champagner dieser Sorte ist meistens herb und überzeugt zudem durch fruchtige Noten und seine angenehme Leichtigkeit.

 

Blanc de Noirs

Wenn ein Blanc de Blancs-Champagner aus weißen Traubensorten produziert wird, können Sie sich sicher schon denken, dass ein Blanc de Noirs aus dunklen Trauben gekeltert wird – dennoch handelt es sich um eine helle Champagner-Sorte, da das Fruchtfleisch der Trauben hell ist. Ein Blanc de Noirs schmeckt eher vollmundig, daher passt er beispielsweise perfekt als Kontrast zu aromatischem Käse oder auch zu Fleisch.

 

Extra Brut

Extra Brut-Champagner zählt zu den trockenen Sorten, was auf den geringen Zuckergehalt von weniger als 6 g/l zurückzuführen ist. Er ist somit zurückhaltend, aber gleichzeitig auch sehr charakterstark. Für sehr viele Fischgerichte ist er der ideale Begleiter.

 

Rosé

Bei Rosé-Champagner handelt es sich um eine seltene und dadurch ausgesprochen glamouröse Sorte. Seine Färbung erhält dieser Champagner durch die Beimischung von Rotwein oder auch durch die Zugabe roter Traubenhaut zur Maische. Rosé-Champagner hat nicht nur eine außergewöhnliche Farbe, sondern überrascht auch durch den sommerlich leichten, fruchtig-frischen Geschmack.

 

Demi Sec

Wenn Sie halbtrockenen Champagner bevorzugen, sollten Sie nach Demi Sec-Sorten Ausschau halten. In Frankreich trinkt man den halbtrockenen Schaumwein aufgrund seiner zurückhaltenden, aber doch präsenten Süße am liebsten zum Dessert.

 

Die perfekte Champagner-Sorte für Ihren Geschmack und den geplanten Anlass

Sie können sich nicht zwischen all den verlockenden Sorten entscheiden? Bei einem exklusiven Champagner-Tasting können Sie gemeinsam mit Freunden verschiedene Variationen kosten und Ihren persönlichen Liebling entdecken. Werfen Sie auch einen Blick auf die regelmäßig wechselnden Angebote von Château Champagne, hier finden Sie immer mal wieder aufregende Probier-Sets.

 

Sie suchen den perfekten Champagner für ein bestimmtes Menü oder einen außergewöhnlichen Anlass und wünschen Beratung? Gerne unterstütze ich Sie persönlich bei der Auswahl der geeigneten Champagner-Sorte.

 

Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht, und ich suche für Sie passende Kreationen heraus.

 

champagner-sorten-online-bestellen