Champagner-Zubehör


Schon Marlene Dietrich sagte: „Champagner gibt Dir das Gefühl, dass jeder Tag ein Sonntag ist!“ Damit beschrieb die Hollywood-Ikone die Besonderheit des Schaumweins, der häufig zu besonderen Gelegenheiten getrunken wird. Um diesem Anlass gerecht zu werden, gibt es um das Getränk herum einiges an Zubehör, das aus dem Champagner-Trinken an sich schon ein Erlebnis macht. Wir bieten Ihnen alles, was zu diesem Genuss dazugehört.

 

Personalisierte Etiketten

Ein besonders prachtvolles und gleichzeitig persönliches Geschenk gibt eine Flasche Champagner mit individuell bedrucktem Etikett ab. So können beispielsweise Name, Geburtstag oder sogar Bilder auf dem Label abgebildet werden. Die Gestaltung bleibt Ihnen überlassen, ebenso wie die Auswahl des entsprechenden Schaumweins – senden Sie mir einfach vier Wochen im Voraus Ihren Wunsch. Das bietet vielzählige Möglichkeiten: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Champagner-Gruß anstelle einer Geburtstagskarte? Oder öffnen Sie eine ganz besondere Flasche mit Ihrem Bild und Datum an Ihrem Hochzeitstag. Falls Sie einen so besonderen Champagner verschenken, denken Sie doch auch an das passende Zubehör, das Sie ebenfalls hier im Online-Shop erhalten.

 

Champagnergläser

Bekannt sind drei Arten von Gläsern: die Schale, die Flöte und die Tulpe. Die Champagnerschale ist den meisten aus Filmen bekannt, in denen opulente Champagnerpyramiden als wunderbare Dekoration dienen. In der Realität wird das edle Getränk darin aber schnell warm und schal. Anders ist das in einer Champagnerflöte. Allerdings transportiert dieses sehr schmale Gefäß mit großzügiger Öffnung nicht die Gesamtheit des Geruchs in Richtung Nase. Am besten geeignet ist daher die Champagnertulpe: In diesem leicht bauchigen Glas sammeln sich die Aromen und steigen gebündelt zur Nase. Gleichzeitig kann sich die Perlage besonders gut entwickeln. Auch der Moussierpunkt sorgt für ein schönes Aufperlen. Das unterstreicht Geschmack und Optik des Champagners. Ein Champagner-Zubehör, das in keinem Haushalt fehlen darf: Bei uns erhalten Sie hochwertige Champagnergläser mit Aufdruck zum Kaufen oder Leihen.

 

Wiederverschluss

Brauchen Sie wirklich einen Verschluss für Champagner? Sofern Sie nicht die ganze Flasche auf einmal trinken, lautet die Antwort: Ja. Denn über die Zeit entweicht die Kohlensäure und die Aromen reagieren mit der Luft – der Schaumwein wird schal und fad. Deshalb sollten Sie Champagner immer möglichst schnell wieder verschließen. Dazu eignet sich der praktische Verschluss, den Sie als Teil unseres Champagner-Zubehörs finden. So abgedichtet hält sich ein angebrochener Schaumwein mehrere Tage.

 

Champagnerkübel

Wie präsentieren Sie einen Champagner richtig? Die Flasche wird beim Dinner oder einer Feier nicht einfach auf den Tisch gestellt – das würde dem edlen Getränk nicht gerecht. Nutzen Sie stattdessen einen stilvollen Champagnerkübel, um Ihren Schaumwein gleichzeitig kühl zu halten und angemessen zu servieren. So können Sie in Ruhe auch das zweite oder dritte Glas noch gut gekühlt genießen, ohne ständig zum Kühlschrank laufen zu müssen. Unser Champagnerkübel macht sich dank der zeitlosen Form auch wunderbar als (Tisch-)Dekoration.

 

Mit Stil das Besondere öffnen

Einen Champagner zu öffnen – das ist ein besonderes Ritual. Häufig gehört dieser Moment zu den Höhepunkten einer Feierlichkeit und wird ganz besonders zelebriert. Natürlich können Sie die edle Flasche auf die herkömmliche Art öffnen und vorsichtig Drahtkörbchen sowie Korken entfernen. Ein außergewöhnliches Erlebnis ist allerdings das Öffnen mithilfe eines Champagnersäbels, den Sie neben anderem Champagner-Zubehör bei uns erwerben können. Diese Tradition geht auf Napoleon zurück, dessen Offiziere nach gewonnener Schlacht mit ihrem Säbel den Flaschenhals abschlugen. Der moderne „Sabre“ ist allerdings stumpf, damit der Flaschenkopf nicht abgeschnitten, sondern abgeschlagen wird.

 

Für das sogenannte Sabrieren stellen Sie sicher, dass der Champagner nicht geschüttelt wurde und nicht zu kalt ist. Dann gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Halten Sie die Flasche fest in einer Hand.
  2. Strecken Sie den Arm aus, sodass der Flaschenkopf von Ihnen weg zeigt und leicht nach unten geneigt ist. Vorsicht! Er sollte auch nicht auf andere Menschen oder wertvolle Gegenstände gerichtet sein.
  3. Halten Sie den Säbel so an die Flasche, dass die Klinge flach in einem Winkel von etwa 20 Grad möglichst an der Naht der zwei Flaschenteile aufliegt.
  4. Ziehen Sie diese mit wenig Kraft entlang der Flasche nach vorn und schlagen Sie auf den Wulst des Flaschenkopfes.

Durch den Druck von etwa sechs Bar kann der Korken nun auf spektakuläre Weise bis zu 20 Meter zurücklegen. Eventuelle Glassplitter werden dabei mitgerissen, sodass Sie keine Angst haben müssen, diese in Ihrem Getränk zu finden. Der abgeschlagene Flaschenkopf mit dem Korken wird üblicherweise mit dem Datum versehen und als Glücksbringer aufbewahrt. Damit haben Sie ein ganz besonderes Erinnerungsstück.